© 2018 Blues Bikers
Besucherzaehler

History of the Blues-Bikers


Gegründet wurde der Club 1983 von  Roland, Wolfgang, Johann und Andrea bei einer Harley-Rundfahrt durch Schweden. Inspiriert durch verschiedene schwedische Clubs, bei denen die vier immer wieder übernachteten, entstand abends am Lagerfeuer der Gedanke einen eigenen unkonventionellen Club zu gründen. Voraussetzung dafür sollte der Besitz einer Harley oder eines alten englischen Motorrads, Sympathie und eine gute Freundschaft sein.

Da die drei Jungs immer wieder den Blues hatten, wenn sie die geilen lang-gabeligen Chopper  der Schweden sahen und sie auf ihren Serienharleys mit gerade mal 4 inch verlängerter Gabel dahintuckern mussten, war wohl schnell klar welcher Name für ihren Club der Richtige wäre.

Es konnte nur "Blues - Bikers" sein.

Unterstützt durch Getränke eines gewissen Herrn Josef Daniel und diverser Bluesmusik kreierten sie den Schriftzug der Blues Bikers.

Im schwäbischen Ländle angekommen, fanden die Vier mit ihrer Idee immer wieder Gleichgesinnte und der Club vergrößerte sich nach und nach.

Inzwischen gibt es 9 verschiedene Sektionen: Ravensburg, Reutlingen - Nagold,

Radolfszell - Konstanz, Rietheim, Freiburg, Balingen, Donaueschingen, Schaumburg,

Mailand - Italien.

1986 mieteten die Blues Bikers eine alte Mühle an, die als zentrales Clubhaus dient.

1985 eröffnete in Milano (Mailand) das " Blues-Bikers-Pub", das nach wie vor einen Abstecher wert ist.

Eine jährliche Clubausfahrt, sowie diverse Partys der einzelnen Sektionen sind die Highlights der Blues-Bikers.